Burgen
Burgenkunde
Karten
Termine
Lexikon
Apps & Navi
Über uns

Die Website Burgenarchiv.de wurde durch Elena Lenz und Darius Lenz ins Leben gerufen. In den Jahren 2003 bis 2009 existierte bereits eine Website. Anfang 2009 wurde diese aber aufgegeben. Gründe waren der Beginn einer baugeschichtlichen Dissertation über mittelalterliche Wehranlagen, sowie die fehlende Zeit die Website zu pflegen.
Was machen wir von Burgenarchiv.de?
Burgenarchiv.de wird aus privaten Mitteln finanziert. Die Website benötigt für die Pflege und den Erhalt viel Zeit. Für eine detaillierte Recherche und Veröffentlichung von Bildern (ohne Rechte Dritter) ist der Besuch jeder einzelnen Burg notwendig. Vor Ort wird die Burg fotografisch genauestens festgehalten, auf Schäden und Sicherheitsrisiken untersucht und lose Verschmutzungen und Müll ehrenamtlich beseitigt. Gefundene Schäden und Sicherheitsrisiken werden innerhalb von 24 Stunden gemeldet, sofern vorhanden.

Im Durchschnitt wird für eine Burg nach dem Besuch mehr als 4 Arbeitsstunden benötigt, um sie auf der Website zu veröffentlichen. Es müssen Literatur recherchiert, Fotos bearbeitet, Grundriss eingescannt, Texte geschrieben, GPS-Koordinaten ausgelesen und vieles mehr getan werden.

Burgenarchiv.de soll eines Tages ein "Daten-Archiv" aller Burgen in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden. Zur Zeit liegen uns selbst besuchte 1.700 Burgen mit Fotos vor, die recherchiert und publiziert werden müssen. Würde man hauptberuflich dieser Arbeit in einer 40 Stundenwoche nachkommen, müsste man 2 Jahre ohne Urlaub arbeiten um alle Burgen zu veröffentlichen. Die Anzahl der besuchten Burgen wächst zudem weiter (circa 200 Burgen pro Jahr). Viele Fotos sind verjährt, so dass zahlreiche Anlagen ein weiteres Mal besucht werden müssen.


Fakten über Burgenarchiv.de
- Baubestände werden mit Fotos archiviert und das Aussehen des Bestandes digital gesichert.
- Die Burgen werden auf Schäden geprüft. Schäden werden den Behörden und Vereinen gemeldet.
- Vor Ort werden gefundener Müll und Verunreinigungen beseitigt.
- Burgenarchiv.de stellt wissenschaftliche und touristische Informationen kostenlos für Sie zur Verfügung.
- Fortbestand und Ausweitung des Projekts Burgenarchiv.de wird durch Eigenkapital gesichert.


Unser Partner in Rechtsfragen
Rechtsanwältin Maike Tallen
Burgenarchiv Syndikusanwalt:
Kanzlei-Tallen.de